Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Das Stadtviertel San Juan Lazareto befindet sich im Nordosten der Stadt La Paz, in der Nähe der Stadtautobahn, und liegt auf über 3800 m über dem Meeresspiegel. Der Stadtteil wird überwiegend von Zuwanderern aus dem Landesinneren bewohnt, die vor allem als Kleinhändler, Tagelöhner im Baugewerbe oder als Handwerker tätig sind. Die Häuser sind meist sehr schlicht aus rohen Backsteinen gefertigt.

Im Rahmen unserer Projektreise im August 2013 konnten wir die damalige Gesundheitsstation besichtigen. Unterbesetztes Personal, mangelnde Hygiene und beengte Verhältnisse trotz ansteckender Krankheiten wie Tuberkulose gehörten zum Alltag. So stand für uns außer Frage, dass wir dringend etwas für die Bevölkerung tun mussten.

           

So wurde am am 12. August 2013 mit der Stadtverwaltung von La Paz eine Absichtserklärung zum Neubau eines Gesundheitszentrums unterzeichnet und begonnen Spendengelder zu sammeln. Erklärte Ziele waren hierbei:

  • Gewährleistung einer Basisversorgung für über 40.000 Menschen
  • Reduzierung der weit verbreiteten Säuglings-, Kinder- und Müttersterblichkeit
  • Maßnahmen gegen armutsbedingte Erkrankungen und Verbesserung der Hygiene

Leider stellte sich heraus, dass ein Neubau auf dem vorgesehenen Grundstück nicht möglich war. Stattdessen konnte das Gesundheitszentrum bereits ein Jahr später in ein leerstehendes, wesentlich größeres Gebäude umziehen, das von der Stadtverwaltung komplett renoviert wurde. Allerdings mangelte es noch an medizinischen Geräten und anderen Einrichtungsgegenständen, so dass vereinbart wurde, die bereits eingegangenen Spendengelder für die Ausstattung des neuen Gesundheitszentrums zu verwenden.

Die Geräte – u.a. ein Röntgengerät für die Zahnarztpraxis, ein gynäkologischer Stuhl sowie diverse kleinere Gerätschaften – wurden im Rahmen eines feierlichen Festakts im September 2016 von unserem Mitglied Ursula Geißlinger zusammen mit unseren Freunden von COPAL Bolivia überreicht. Während eines Besuchs im August 2017 konnten wir uns davon überzeugen, dass alle Geräte noch im Einsatz waren und hervorragende Dienste leisten.

Wir danken noch einmal ganz herzlich allen Spendern, die zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung in San Juan Lazareto beigetragen haben!